Navigationsmenü

Museumsräume I

 

 

Da das begehbare STUDER REVOX Museum in Regensdorf (CH) im September 2009

geschlossen wurde, hatte ich mit einigen Freunden ein virtuelles STUDER REVOX Museum

in Form eines Internetauftrittes, sprich einer Homepage ins Netz gestellt, um das Erbe von

Willi Studer wenigstens so noch aufrecht zu erhalten.

Aber das virtuelle Museum war leider nicht von langer Dauer.

Wir mussten aus verschiedenen Gründen die Homepage wieder schließen.

 

Um noch ein kleines Andenken zu erhalten, habe ich mich entschlossen einige Bilder von

den ehemaligen Museumsräumen in der Schweiz exklusiv auf meiner Homepage zu zeigen.

Zu sehen sind die STUDER und REVOX Ausstellungen vom Aufbau bis zur Fertigstellung

mit den verschiedenen Geräten.

Ich hoffe das es bei dem ein-oder anderen STUDER REVOX Freund Zuspruch findet.

(einige Fotos sind recht klein, weil diese mir in einer besseren Größe nicht

vorlagen; Sorry)

 

Hier ein Einblick in die Räumlichkeiten des STUDER REVOX Museum's im ehemaligen

STUDER Gebäude in Regensdorf (CH).

 

Der Eingang.

 

Wie alles begann.

 

Die noch leeren unaufgeräumten Museumsräume.

 

Sauber....

 

...und im Aufbau.

 

Kisten stapeln.

 

 Es wird...

 

 .....

 

 ...und wird.

 

Dieses violette Tuch finde ich persönlich nicht so passend.

 

Nun sind die Kisten abgedeckt.

 

Die Geräte können plaziert werden.

 

Ein schöner Anblick...

 

...ist das!

 

 Die Revox Bandmaschinen Riege.

 

Revox Lautsprecher und mittig das Triton System.

 

Die Revox H-Serie. Unter dem Tisch der Subwoofer des Piccolo Systems.

 

Die auf dem Foto gezeigte Einheit Bandmaschine/Radio nennt sich "Revox Modell T26 THR".

 

Das Revox Triton System mit B77, B750 und B760.

 

Die Racks sind noch ohne Geräte.

 

 Die Revox A7xx Serie.

 

Auf der blauen Treppe: STUDER Endstufe, Tuner, Tapedecks und CD-Player.

 

Portrait von Willi Studer.

 

Ohne Worte.

 

Das STUDER 904 Regiemischpult auf der Palette muss noch plaziert werden.

 

Die STUDER Mischpulte.

 

Das Dynavox Tonbandgerät als Koffermodell.

 

Die STUDER B62 mit VU Einheit und Gehäuse.

 

Die STUDER A807 im Rollwagen mit VU Brücke.

 

Die STUDER B30 in Mono.

 

 Die STUDER A80.

 

Die STUDER A27.

 

Die STUDER B30.

 

Das portabele STUDER Mischpult 69-A.

 

Die STUDER C37 in Mono.

 

Die STUDER A80 RS in 2 Spur.

 

Die STUDER A816 in der deutschen Schichtlage.

 

 Die STUDER B62.

 

Die STUDER A28 Verstärkereinheit.

 

Die STUDER A810 MKII in 2 Spur Ausführung.

 

Die STUDER B67 MKII in 2 Spur Ausführung.

 

Das STUDER Mischpult 69-48.

 

Ein Prototyp; das STUDER Mischpult 54-E.

 

Ein STUDER A823 Studio-Aktivmonitor.

 

Das STUDER Reportagemischpult 069. 

 

Die Revox A724 Quadro Endstufe. Von diesem Gerät wurden nur 5 Stück gebaut,

die aber nie auf den Markt kamen.

 

2x Revox A720 und 1x Revox A724. Ein tolles Trio!

 

Die Revox A724 Endstufe von hinten.

 

Eine alte STUDER Lautsprecherbox.

 

Die folgenden Bilder zeigen Röhrenradios die damals auch von Willi Studer entwickelt wurden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sondyna Röhrenradios und das Tell Radio. (hinten rechts)

 

Der Televoxverstärker mit 17 Watt.

 

Nach oben