Navigationsmenü

VU-Meter B77/PR99

 

Ich habe hier ein VU-Meter von der B77/PR99 zerlegt und einige interessante Nahaufnahmen

vom Zeigerantrieb des Instrumentes gemacht.

Das VU-Meter war vorher natürlich schon defekt!

 

Das VU-Meter in Betrieb.

Bei einem VU-Meter handelt es sich um ein Drehspulmesswerk.

 

Der Zeiger hat sich gelöst. (spröde Klebestelle)

 

Ich habe in der Vergangenheit an einem anderen VU-Meter schon mal versucht den Zeiger wieder

anzukleben, aber das war vergebliche Arbeit!

Es ist nicht möglich den Zeiger wieder so zu positionieren, dass das Instrument wieder 100% genau

funktioniert. Also musste eine Ersatz VU-Meter her.

 

Die Spiegelscala mit danebenhängendem Zeiger.

Mittig die rote LED für den Peaklevel.

 

Teilelager....

 

Der Pfeil zeigt auf die Lötstelle zwischen Rückstellfeder und Zeiger.

 

Hier die Lötstelle an der Spule.

 

Der Spulenkörper.

 

Welch eine filigrane Arbeit!

 

Nach 30 Jahren werden die Klebestellen einfach spröde; bei der kleinsten Erschütterung können sich

dann die Bauteile eben lösen.

 

Die Lötstelle der Rückholfeder an dem "Seegerring".

 

Im Kreis ist deutlich die Sprödigkeit des Klebers zu erkennen.

 

Der Pfeil zeigt auf den Permanentmagnet.

 

Dieses Bauteil ist aufgebaut wie ein Seegerring und wird auch genauso in die Rückseite des

VU-Meters eingesetzt.

 

Die Zeigerhalterung.

Nach oben