Navigationsmenü

B62 Rep. SS-Trimmer

 

Hier dokumentiere ich den Wechsel des defekten SS-Trimmer an der STUDER B62 eines Freundes.

SS bedeutet Startspannung und mit diesem Trimmer wird die erforderliche Dauer der Startspannung

(220V) des rechten Wickelmotors eingestellt.

Ist die Dauer der Spannung richtig eingestellt, wird somit beim Start eine Schlaufenbildung des Bandes

verhindert.

 

Da dieser Trimmer aber defekt war, stellte sich folgendes Problem dar:

Nach drücken der Taste "PLAY" sollte das markierte Relais (Bild 4) zeitgleich mit der Startprozedur schalten.

Das tat es aber nicht. Es schaltete ca.6 sec. später.

Durch diesen Fehler lief die Maschine in einer zu hohen Drehzahl an, der rechte Bandzughebel stellte

sich nicht auf die Position ein, die für den Betrieb mit einer Spule mit einem Ø von 26,5cm nötig ist und es

bildete sich eine große Bandschlaufe.

Erst als das Relais nach den 6 sec. Verzögerung schaltete, lief die Maschine in der gewähten Drehzahl von

19 cm/sec. weiter und der Bandzug stellte sich nun auch richtig ein.

 

 

Der defekte Trimmer mit 2,5 kOhm.

Äußerlich war kein Defekt zu erkennen, aber beim Versuch die Dauer der Startspannung

einzustellen merkte ich, das der Kohlenstoffstift (Schleifer) die Schleifbahn nicht mehr

richtig berührte, weil der Federmechanismus ausgeleiert war.

Somit ließ sich kein richtiger und stabiler Wert einstellen.

Das Alter hat diesem Bauteil ordentlich zugesetzt.

 

Der defekte Trimmer von der Unterseite.

 

Das besagte Relais.

 

Die markierte Stelle A zeigt, wo der SS-Trimmer auf der Hauptplatine positioniert ist.

Hier ist die Lötseite zu sehen; der Trimmer ist von der anderen Seite durchgesteckt.

 

Die Lötaugen für den SS-Trimmer.

Das Loch in der Platine dient als Durchführung für einen Schraubendreher zum Einstellen

des richtigen Widerstandwertes; in diesem Fall habe ich den neuen Trimmer auf 1,89 kOhm

eingestellt.

 

Auf den folgenden beiden Bildern ist der neue eingebaute Trimmer zu sehen.

Der Ohmwert von 1,89 kOhm entspricht der richtigen Dauer der nötigen Startspannung.

 

Kleiner Fehler, mit großer Wirkung.

Ich muss zugeben, das ich nach der Ursache etwas länger gesucht habe.

Aber nun läuft die Maschine wieder störungsfrei!

Nach oben