Navigationsmenü

Revox Endstufe B285

 

Hier dokumentiere ich die Bestückung der Endstufe vom Revox B285 Receiver

mit neuen Bauteilen. (Ladeelkos, Elkos, Spezial Kühlkörper und Entstörkondensatoren)

 

 

 

Das ist schon ein ordentlich großer Kühlkörper.

Aber die Leistungstransistoren auf der Platine werden sehr heiß.

Revox hätte damals die Transistoren sofort mit Kühlkörpern bestücken sollen!

 

Die von mir rot eingekreisten Bereiche markieren die Stelle wo die Leistungstransistoren

verbaut sind. Deutlich ist die braune Verfärbung durch die hohe Temperatur zu sehen.

 

Bei fast alle Leistungstransistoren haben sich durch den jahrelangen Hitzeeinfluß die

Lötstellen gelöst.

Um das Nachlöten kam ich also nicht herum. 

 

 

 

Frisch mit neuer Wärmeleitpaste bestrichen.

 

 

 

Der abgeschraubte Kühlkörper.

 

Auch hier sind die Verfärbungen zu sehen.

 

Da sind wieder die üblichen Verdächtigen; die RIFA Entstörkondensatoren und die 

hellblauen PHILIPS Elkos.

Diese PHILIPS Elkos sind in vielen Revox Geräten verbaut und sollten schnellstens

getauscht werden, weil diese sich im Alter als erstes verabschieden!

 

Die nachgelöteten Lötstellen der Leistungstransistoren.

 

Die Spezial-Kühlkörper mit den Baumaßen 15,0 x 12,0 x 6,5mm.

 

 Alle Transistoren sind mit den Kühlkörpern versehen.

 

Einfach mit einer M3 Schraube an das Fähnchen des Transistors geschraubt.

 

 

 

Die neuen RAD Elkos.

 

Die roten Umrandungen markieren die alten Lötstellen der Ladeelkos.

 

Anstatt der ab Werk verbauten Ladeelkos mit 15.000µF/63V, rüste ich die Endstufen beim

B250/B285 immer mit stärkeren Elkos mit 22.000µF/63V nach.

 

 

 

 

 

Die neuen Lötstellen.

 

 Die Endstufe ist fertig zum Einbau.

 

 

 

Und wieder drin im Gerät.

2 Stunden Probelauf; deftiger Sound; SUPER!

 

Altlasten.

Nach oben